Nutzungsbedingungen

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „Vereinbarung“ genannt) regeln die allgemeinen Rechte und Pflichten der SMI Group OÜ, Handelsregisternummer 12517949, mit Sitz in Viru väljak 2, Tallinn 10111, Estland (im Folgenden „Aufort“ genannt), und einer natürlichen oder juristischen Person (nachfolgend „Kunde“), welche die Dienste (nachfolgend „Dienste“ genannt) von Aufort in Anspruch nimmt.

1.2. Diese Vereinbarung legt die Bedingungen fest, wie der Kunde mit Aufort Verträge abschließt und wie der Kunde die Online-Plattform von Aufort (im Folgenden „Plattform“ genannt) nutzen kann, die über folgende Website zugänglich ist: https://aufort.gold.

1.3. Der Kunde kann eingeschränkte Dienste als Gast (im Folgenden als „Gast“ bezeichnet) nutzen oder ein Konto (im Folgenden als „Konto“ bezeichnet) registrieren, um alle von Aufort bereitgestellten Dienste zu nutzen. Die Annahme der Vereinbarung ist ein wesentlicher Bestandteil, um Kunde zu werden.

1.4. Durch die Aufgabe einer Bestellung als Gast oder die Eröffnung eines Kontos zur Nutzung der Plattform bestätigt der Kunde, dass er diese Vereinbarung akzeptiert und dass der Kunde in einem Land wohnt, in dem die Plattform zugänglich ist. Die Dienste von Aufort sind nur in den Ländern verfügbar, die auf dem Kontoregistrierungsformular aufgeführt sind.

1.5. Je nach Wohnsitzland des Kunden kann der Kunde möglicherweise nicht alle Funktionen der Plattform nutzen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Bestimmungen und Gesetze des Wohnsitzlandes des Kunden und/oder des Landes zu befolgen, von dem aus der Kunde auf die Plattform zugreift.

1.6. Weitere wichtige Definitionen
1.6.1. „Fiat-Währung“ bezeichnet eine von der Zentralbank ausgegebene Währung, die von der Regierung dieser Nation als offizielle Währung einer Nation festgelegt wurde, zum Beispiel Euro (EUR).
1.6.2. „Edelmetalle“ bezeichnet Anlagegold und -silber mit einer Reinheit / Nachweis von 999,9.
1.6.3. „Marktpreis“ bezeichnet den Weltmarktpreis von Edelmetallen.
1.6.4. „Gold“ bezeichnet physische Anlagegoldbarren oder Münzen, welche von einer durch die LBMA (London Bullion Market Association) zertifizierten und/oder zugelassenen Raffinerien hergestellt wurden.
1.6.5. „Silber“ bezeichnet physische Anlagesilberbarren oder Münzen, welche von einer durch die LBMA (London Bullion Market Association) zertifizierten und/oder zugelassenen Raffinerien hergestellt wurden.
1.6.6. „Geschenke“ bezeichnet physisches Gold oder Silber in einer speziellen Geschenkverpackung.
1.6.7. „Kooperationspartner“ bezeichnet alle zertifizierten Vertragspartner, die Aufort Kauf-, Verkaufs- und sichere Lagerdienstleistungen für Edelmetalle anbieten.
1.6.8. „AufortGold“ bezeichnet physisches Anlagegold, das der Kunde auf dem Konto hält. Der Kunde ist der Eigentümer von AufortGold, das von Aufort in Zusammenarbeit mit Auforts-Kooperationspartnern im Auftrag des Kunden gelagert wird. Edelmetalle werden von 1 Gramm bis 1 Kilogramm Barren oder Münzen in Hochsicherheitstresoren in Tallinn und/oder Wien gelagert. Der Kunde kann AufortGold jederzeit in Form bevorzugten Edelmetalls entnehmen - die verfügbare Auswahl wird auf der Plattform im Abschnitt Entnahme angegeben. Der Kunde kann AufortGold auch ganz oder teilweise zum aktuellen Marktpreis zurückverkaufen.
1.6.9. „Vermögenswerte“ bezeichnet AufortGold, das der Kunde auf dem Konto hält.
1.6.10. „Produkte“ bezeichnet alle Produkte, die auf der Plattform verfügbar sind – AufortGold, Gold, Silber, Geschenke.
1.6.11. „Gebühren“ bezeichnet Servicegebühr, Produktionsgebühr, Goldentnahmegebühr, Lagergebühr, Versandgebühr, Versandversicherungsgebühr und andere mögliche Gebühren, die zum Marktpreis hinzugerechnet werden.
1.6.12. „Transaktionen“ bezeichnet Kauf-, Verkaufs- oder Entnahmetransaktionen, die der Kunde tätigen kann.
1.6.13. „Persönliche Daten“ bezeichnet die identitätsbezogenen Daten des Kunden, zum Beispiel Vorname, Nachname, Personenkennzahl, Geburtsdatum, Nationalität, Wohnsitzland, Alter, Geschlecht, Privatadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Foto und Daten zur Verifizierung (z. B. Stromrechnung).
1.6.14. „Konto“ bezeichnet das Dashboard eines registrierten Kunden auf der Plattform, in dem der Kunde die Übersicht über seine Vermögenswerte, aktive Transaktionen, Bestellhistorie, persönliche Daten sehen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen aktivieren kann, z. B. Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Der Kunde kann Vermögenswerte nur über ein eingeloggtes Konto kaufen, verkaufen und entnehmen.
1.6.15. "Sicherheitsrisiko" bezeichnet jeden möglichen Betrug oder jeden anderen Sicherheitsvorfall, der den Kunden oder Aufort betrifft.
1.6.16. „Preise“ bezeichnet die aktuelle Liste der verschiedenen Gebühren, die für die Nutzung der Dienste anfallen.
1.6.17. „Datenschutzrichtlinie“ richtet sich an die personenbezogenen Daten, die der Kunde Aufort zur Verfügung gestellt hat.

1.7. Aufort hat das Recht, Änderungen und Aktualisierungen der Bedingungen dieser Vereinbarung vorzunehmen, die sich in Änderungen der Technologie, der Gesetzgebung, der Verwaltungs- oder Geschäftspraktiken oder der Kostenstruktur für die Bereitstellung von Dienstleistungen widerspiegeln können. Solche Änderungen und Aktualisierungen werden dem Kunden über die Plattform oder per E-Mail spätestens 14 Tage vor ihrem Inkrafttreten mitgeteilt. Durch die weitere Nutzung der Plattform nach Inkrafttreten der Änderungen und Aktualisierungen akzeptiert der Kunde alle Änderungen und Aktualisierungen dieser Vereinbarung. Wenn der Kunde die Änderungen nicht akzeptiert, kann der Kunde den Vertrag kündigen, indem er Aufort über die Bereitschaft zur Schließung des Kontos informiert. Das Schließen des Kontos und die Datenaufbewahrungsrichtlinie von Aufort sind unten in der Datenschutzerklärung beschrieben.

1.8. Solange der Kunde dieser Vereinbarung zustimmt und diese einhält, gewährt Aufort dem Kunden persönliche, nicht ausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare und beschränkte Rechte zum Betreten und zur Nutzung der Plattform.

1.9. Diese Vereinbarung unterliegt den Gesetzen der Republik Estland ohne Rücksicht auf die Rechtswahlbestimmungen. Im Falle von Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben, stimmt der Kunde zu, dass alle Streitigkeiten, Ansprüche und Verfahren in erster Instanz vom Bezirksgericht Tallinn, Estland, beigelegt werden.

1.10. Aufort empfiehlt dringend, diese Vereinbarung sorgfältig zu lesen, bevor Sie die Plattform und die Dienste nutzen. Im Falle einer Nichtübereinstimmung mit den Bedingungen dieser Vereinbarung wird nicht empfohlen, sich als Kunde von Aufort zur Nutzung der Dienste anzumelden.


2. Kunde werden

2.1. Um alle von Aufort bereitgestellten Dienste nutzen zu können, muss der Kunde ein Konto auf der Plattform registrieren. Alle vom Kunden übermittelten Informationen müssen wahr, genau und vollständig sein. Falls es zweifelhaft ist, ob die gemachten Angaben falsch, ungenau oder unvollständig sind, hat Aufort das Recht, den Antrag abzulehnen und den Zugang des Kunden zur Plattform einzuschränken. Aufort hat auch das Recht, das Konto des Kunden einzuschränken, zu kündigen oder zu sperren.

2.2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden und bestätigt, dass er die Plattform nur für sich selbst und nicht im Namen Dritter nutzt, es sei denn, der Kunde hat die vorherige schriftliche Zustimmung von Aufort eingeholt. Der Kunde trägt die volle Verantwortung für alle Aktivitäten, die auf dem Konto des Kunden stattfinden.

2.3. Um ein Konto zu registrieren, muss der Kunde Vornamen, Nachnamen, Wohnsitzland und E-Mail-Adresse angeben sowie ein sicheres Passwort erstellen (dieses muss mindestens 6 Zeichen lang sein und mindestens einen Großbuchstaben, einen Kleinbuchstaben und eine Ziffer enthalten).

2.4. Der Kunde kann als Gast Gold, Silber und Geschenke im Gesamtwert von bis zu 10 000 EUR (zehntausend Euro) innerhalb der Zeitdauer der letzten 365 Tage kaufen. Vermögenswerte können nur über ein registriertes Konto gekauft und verkauft werden. Bei allen Bestellungen über 10 000 EUR innerhalb der letzten 365 Tage muss der Kunde bestimmte Überprüfungsverfahren durchlaufen, wie Aufdeckung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Betrug oder andere Finanzvergehen, und Aufort gestatten, diese Informationen aufzuzeichnen. Die von Aufort abgefragten Informationen können bestimmte personenbezogene Daten enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, persönliche Identifikationsnummer und Informationen zum Bankkonto des Kunden. Durch die Bereitstellung dieser oder anderer möglicherweise erforderlicher Informationen an Aufort bestätigt der Kunde, dass die Informationen wahr, genau und richtig sind, und der Kunde verpflichtet sich, Aufort auf dem neuesten Stand zu halten, falls sich die Informationen ändern. Alle personenbezogenen Daten werden gemäß Abschnitt 9 (Datenschutz) behandelt.

2.5. Wenn ein Kunde das Konto als juristische Person verwenden möchte, kann der Kunde die Unternehmensinformationen zu den Einstellungen des Kundenkontos hinzufügen. Bei Auftragserteilung als juristische Person bestätigt der Kunde, dass er ordnungsgemäß bevollmächtigt und geschäftsfähig ist, diesen Vertrag im Namen der juristischen Person auszuführen, und dass dieser Vertrag für eine solche juristische Person rechtsverbindlich ist. Die von Aufort angeforderten Informationen können bestimmte personenbezogene Daten enthalten, wie in Abschnitt 1.6.13. angegeben, die sich auf den Kunden, gesetzliche Vertreter, wirtschaftliche Eigentümer und/oder Mitglieder des Verwaltungsrats des Unternehmens beziehen können. Aufort wird diese Informationen gemäß Abschnitt 9 (Datenschutz) behandeln.

2.6. Sofern im durch Abschnitt 2 zulässigen Umfang oder anderweitig von Aufort schriftlich gestattet, kann der Kunde einem Dritten die Erlaubnis erteilen, auf das Konto zuzugreifen oder sich mit diesem entweder über das Produkt oder die Dienstleistung des Dritten oder über das Konto zu verbinden; der Kunde erkennt an, dass die Gewährung der Erlaubnis an einen Dritten, bestimmte Maßnahmen im Namen des Kunden zu ergreifen, den Kunden nicht von den Pflichten des Kunden im Rahmen dieser Vereinbarung entbindet. Der Kunde trägt die volle Verantwortung für alle Handlungen oder Unterlassungen eines Dritten mit Zugang zum Konto, und jede Handlung eines solchen Dritten gilt als vom Kunden autorisierte Handlung. Der Kunde erkennt an und stimmt zu, dass der Kunde Aufort nicht verantwortlich macht und Aufort von jeglicher Haftung freistellt, die sich aus oder im Zusammenhang mit Handlungen oder Unterlassungen Dritter mit Zugang zum Konto ergibt.


3. Kontonutzung 

3.1. Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Nach Anklicken des Links ist der Kunde verpflichtet, die Vereinbarung zur Nutzung der Plattform und der von Aufort bereitgestellten Dienste zu akzeptieren.

3.2. Der Kunde bestätigt, dass mit der Annahme der Vereinbarung die E-Mail des Kunden in die Newsletter-Liste von Aufort aufgenommen wird. Aufort wird dem Kunden regelmäßig Newsletter und Kampagnen zusenden.

3.3. Mit einem eingeloggten Konto kann der Kunde alle Dienste von Aufort nutzen. Der Kunde kann auch den Bestellverlauf einsehen, personenbezogene Daten ändern und hinzufügen und die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren.

3.4. Aufort empfiehlt dringend, vor dem Kauf der Produkte, insbesondere von Vermögenswerten, die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) zu aktivieren. Der Kunde ist dafür verantwortlich, das elektronische Gerät, welches für den Zugriff auf die Plattform verwendet wird, sicher aufzubewahren und angemessene Sicherheit und Kontrolle darüber zu gewährleisten. Dies umfasst alle angemessenen Schritte, um den Verlust, Diebstahl oder Missbrauch eines solchen elektronischen Geräts zu vermeiden und sicherzustellen, dass dieses elektronische Gerät sowohl verschlüsselt als auch passwortgeschützt ist. Der Verlust oder die Kompromittierung persönlicher elektronischer Geräte oder Sicherheitsdaten kann zu einem unbefugten Zugriff Dritter auf das Kundenkonto und zum Verlust oder Diebstahl von auf dem Kundenkonto gehaltenen Mittel und zum Missbrauch aller damit verbundenen Konten, einschließlich verknüpfter Zahlungskonten, führen.

Kauf- und Verkaufstransaktionen

3.5. Der Kunde kann Produkte über die Plattform kaufen. Jeder Kauf oder Verkauf von Produkten unterliegt dem Marktpreis für die jeweilige Transaktion sowie den Gebühren von Aufort, die in Abschnitt 7 (Gebühren) definiert sind. Da Aufort die Dienste Dritter zur Anzeige des Marktpreises nutzt, übernimmt Aufort keine Haftung dafür, dass der Marktpreis immer korrekt ist. Der Kunde stimmt zu, bei der Aufgabe einer Bestellung den angegebenen Marktpreis und die Gebühren von Aufort zu akzeptieren. Der Kunde versteht und stimmt zu, dass Aufort die Verfügbarkeit des Marktpreises nicht immer garantieren kann.

3.6. Der Kunde bestätigt, dass er sich des Risikos des potenziellen Verlusts beim Kauf, Halten und Verkauf von Edelmetallen bewusst ist. Wie bei jedem anderen Vermögenswert kann der Wert von Edelmetallen in Fiat-Währung steigen oder fallen und es kann ein erhebliches Risiko bestehen, dass der Kunde beim Kauf, Verkauf oder Halten von Edelmetallen Geld verliert.

3.7. Transaktionen können je nach Transaktionsart und Zahlungsmethode entweder als sofortige Abwicklung oder als verzögerte Abwicklung erfolgen.

3.8. Der Kunde kann Kauf- und Verkaufsaufträge für alle Produkte platzieren, die derzeit auf der Plattform verfügbar sind. Sobald der Kunde die Bestellung aufgegeben hat, ist eine Stornierung nicht mehr möglich und sie muss sofort bezahlt werden. Gemäß der estnischen Gesetzgebung unterliegen die von Aufort verkauften Produkte keinem 14-tägigen Rückgaberecht gemäß § 53 (4) 1) des Gesetzes über das Schuldrecht (LPA), das vorsieht, dass das 14-tägige Rückgaberecht unabhängig vom Anbieter nicht für Verträge über die Erbringung von Finanzdienstleistungen gilt, einschließlich Verträge über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Devisen oder Wertpapieren im Sinne des § 2 des Wertpapiermarktgesetzes.

3.9. Sobald der Kunde die Bestellung abgeschickt hat, bleibt ihr Status ausstehend, bis sie von Aufort genehmigt und bestätigt wird. Alle Trades werden zwischen dem Kunden und Aufort abgewickelt, was bedeutet, dass Aufort bei jedem Trade als Kontrahent agiert. Die Zeit zwischen der Aufgabe einer Bestellung und dem Eingang der Vermögenswerte auf dem Konto oder dem Erhalt von physischem Gold oder Silber an die Versandadresse hängt von der Zahlungsmethode und dem Versandland ab.

3.10. Auftragserfüllungen können je nach Transaktionstyp und Zahlungsmethode sofort oder verzögert erfolgen. Sofortige Transaktionen werden umgehend ausgeführt, wenn die Zahlung bei Aufort eingegangen ist (Kauftransaktion) oder die Zahlung bei Aufort erfolgt ist (Verkaufstransaktion) oder wenn Aufort Zugriff auf die Konten seiner Kooperationspartner hat oder solange Aufort genügend Gold in seiner Bilanz zur Ausführung der Bestellung des Kunden hat und wenn Aufort Zugriff auf seine Bankkonten hat. Verzögerte Transaktionen können 1-2 Mal während der normalen Arbeitstage und Geschäftszeiten stattfinden.

3.11. Nachdem Aufort die Transaktion bestätigt hat, erhält der Kunde darüber eine automatische Bestätigung per E-Mail. Der Kunde kann den Transaktionsstatus auch im Bestellverlauf sehen.

3.12. Aufort kann die Ausführung von Transaktionen aufgrund verschiedener Umstände verweigern: Marktliquiditätsprobleme, extreme Volatilität, eingeschränkter Zugang zu den Edelmetallkonten von Auforts Kooperationspartnern, Netzwerk-, technische, Server-Fehlfunktionen oder aus Gründen, die außerhalb der Kontrolle von Aufort liegen. Sollte eine Transaktion fehlschlagen oder storniert werden, kann Aufort dem Kunden einen angemessenen Grund für das Scheitern oder die Stornierung mitteilen.

Vermögenswerte auf dem Konto 

3.13. Der Kunde ist der Eigentümer der Vermögenswerte, die von Aufort in Zusammenarbeit mit seinen Kooperationspartnern im Namen des Kunden gespeichert werden. Vermögenswerte von 1 Gramm bis 1 Kilogramm Barren und/oder Münzen werden in Hochsicherheitstresoren in Tallinn und/oder Wien aufbewahrt. Die Vermögenswerte werden von Aufort gemäß den Geschäftsbedingungen zwischen Aufort und seinen Kooperationspartnern verwaltet. Der Kunde versteht und stimmt zu, dass ein Kunde eines zugewiesenen Edelmetallkontos, in diesem Fall Aufort, ein ungesicherter Gläubiger sein kann, das Konto jedoch vollständig durch physische Edelmetalle gedeckt ist. Aufort strebt an, mindestens die gleiche Menge an Edelmetallen in den Tresoren zu halten wie auf den Kundenkonten.

3.14. Der Kunde versteht und stimmt zu, dass der Betrag der Vermögenswerte auf dem Konto dem Kunden ein Recht auf die Menge der physischen Edelmetalle gibt, wenn der Kunde die Produktionsgebühr für die bevorzugten Barren oder Münzen, die Servicegebühr und die Versandgebühr je nach Standort des Kunden bezahlt.

3.15. Der Kunde ermächtigt Aufort, als Kundenbevollmächtigter zu handeln, um eine Verwahrung der Vermögenswerte des Kunden bei den entsprechenden Versand- und Tresorbetreiberunternehmen zu arrangieren. Aufort bestätigt dem Auftraggeber, alle relevanten Sicherheitsvorkehrungen bei Vertragsabschlüssen mit den ausgewählten Einlagerungs- und Versandunternehmen getroffen zu haben. Aufort bestätigt, dass es nicht mehr Auftragnehmer für die Einlagerung oder den Versand einsetzt, als erforderlich sind, um die praktische und angemessene Einlagerung, den Versand und die Liquidität der Vermögenswerte des Kunden sicherzustellen.

3.16. Aufort behält sich das Recht vor, jegliche Vermögenswerte auf dem Konto des Kunden einzuschränken oder zu sperren, wenn der Kunde geltende Gesetze, Richtlinien zur Bekämpfung von Geldwäsche oder Terrorismusbekämpfung nicht einhält. Aufort hat auch das Recht, die Vermögenswerte des Kunden auf rechtmäßige Anfrage der Strafverfolgungsbehörden hin einzuschränken oder zu sperren. Die Einschränkung oder Sperrung kann den Kunden daran hindern, auf die Vermögenswerte des Kunden zuzugreifen, Zahlungen zu leisten, Vermögenswerte vom Konto des Kunden zu entnehmen usw. Falls dies nicht durch geltendes Recht und/oder eine Anordnung der Strafverfolgungsbehörden verhindert wird, wird Aufort den Kunden so schnell wie möglich über diese Aussetzung informieren.

Entnahme von Vermögenswerten

3.17. Der Kunde kann jederzeit Vermögenswerte von 1 Gramm bis 100 Gramm Edelmetall(e) vom Konto entnehmen. Wenn der Kunde eine kleinere Menge an Edelmetall(en) entnehmen möchte, als er auf dem Konto hat, ermächtigt der Kunde Aufort, die größeren Edelmetalle in kleinere aufzuteilen, um die gewünschte Menge an Edelmetall(en) zu entnehmen. Aufort hat das Recht zu entscheiden, welche Art von Edelmetallen in einem Tresor gelagert werden, um die Lager- und Versandkosten zu optimieren. Die Entnahme unterliegt den Gebühren, die auf der Plattform unter den Abschnitten Entnahme und Preise zu finden sind.

3.18. Der Kunde kann Gold, Silber und Geschenke im Büro von Aufort in Tallinn, Viru väljak 2, Tallinn 10111, Estland, abholen. Die Lieferung muss innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang und Abholbestätigung per E-Mail abgeholt werden. Wenn der Kunde die Ware nicht innerhalb von 5 Werktagen abholt, können ab dem 6. Werktag zusätzliche Gebühren anfallen.

3.19. Der Kunde kann auch den Versand nutzen (Paketterminal oder Kurier, je nach Verfügbarkeit im Versandland des Kunden). Je nach Standort des Kunden fallen zusätzliche Versandkosten an. Nach Eingang der Zahlung des Kunden versendet Aufort die Lieferung so schnell wie möglich an die Lieferadresse des Kunden. Unter normalen Umständen variiert die Lieferzeit je nach Versandland des Kunden zwischen 2-7 Werktagen. Alle Sendungen, die von Aufort versendet werden, sind voll versichert. Die Transportversicherung ist ein integraler Bestandteil des Versandservice. Alle Versandkosten im Zusammenhang mit dem Versand finden Sie auf der Plattform im Abschnitt Preise.

3.20. Aufort kann den Kunden auffordern, zusätzliche persönliche oder geschäftliche Daten zu übermitteln, Dokumente und einen Nachweis über die Herkunft der Mittel vorzulegen.

3.21. Aufort kann die Durchführung der Transaktion aufgrund der begrenzten Marktliquidität, des eingeschränkten Zugangs zu Auforts Kooperationspartnern, Netzwerk-, technischen oder Serverfehlern verweigern. Wenn eine Transaktion fehlschlägt oder storniert wird, informiert Aufort den Kunden darüber.


4. Kontosicherheit

4.1. Der Kunde ist dafür verantwortlich, sein elektronisches Gerät oder seine Sicherheitsdaten zu schützen, um unbefugten Zugriff auf sein Konto zu verhindern. Der Kunde muss die Sicherheitsdaten jederzeit sicher aufbewahren.

4.2. Der Kunde sollte niemals seine Zugangsdaten wie Passwort oder Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) an Dritte weitergeben. Aufort wird den Kunden niemals nach Zugangsdaten fragen.

4.3. Aufort ist nicht für mögliche durch Dritte verursachte Verluste verantwortlich, welche der Kunde durch die Kompromittierung der Zugangsdaten des Kontos erleiden kann. Aufort haftet auch nicht für Schäden oder Unterbrechungen, die durch Computerviren oder andere Malware verursacht werden, die den Computer, das Tablet oder das Telefon des Kunden beeinträchtigen können, den/das der Kunde für die Anmeldung auf der Plattform und dem Konto verwendet.

4.4. Wenn der Kunde den Verdacht hat, dass das Konto oder seine Zugangsdaten kompromittiert wurden oder wenn der Kunde von einem möglichen Betrug oder einem anderen Sicherheitsvorfall (Sicherheitsrisiko) Kenntnis erhält, der den Kunden oder Aufort betrifft, ist der Kunde verpflichtet, Aufort unverzüglich zu benachrichtigen.

4.5. Das Versäumnis, unverzüglich über ein Sicherheitsrisiko zu informieren, kann Berücksichtigung finden, wenn eine angemessene Lösung der Angelegenheit ermittelt wird.

4.6. Aufort garantiert, dass es über alle Rechte zum Anbieten der Dienste verfügt und Aufort wird alle wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen unternehmen, um die Sicherheit und Integrität der Plattform zu schützen.


5. Kontoeinschränkung, Sperrung und Kündigung 

5.1. Aufort kann eine noch nicht von Aufort bestätigte Transaktion ablehnen oder stoppen. Aufort hat auch das Recht, den Zugriff des Kunden auf einzelne oder alle von Aufort bereitgestellten Dienste einzuschränken, auszusetzen oder zu beenden und kann das Konto auch deaktivieren, wenn:
5.1.1 Aufort Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Betrug oder andere Finanzvergehen vermutet;
5.1.2. Aufort vermutet, dass die Transaktion in betrügerischer oder nicht autorisierter Weise verwendet wird;
5.1.3. dies aufgrund von Gesetzen, Verordnungen oder anderen Gerichtsbeschlüssen oder Anordnungen einer anderen Behörde, deren Gerichtsbarkeit Aufort unterliegt, dazu verpflichtet ist;
5.1.4. Aufort vermutet, dass der Kunde gegen die Richtlinien von Aufort zu verbotenen Ländern verstoßen hat;
5.1.5. Aufort vermutet, dass der Kunde gegen diese Vereinbarung verstößt;
5.1.6. der Ruf von Aufort geschützt werden muss.

5.2. Die Kontoeinschränkung führt zu einem vorübergehenden oder dauerhaften Verlust des Zugangs zu einem bestimmten Teil oder Teilen der von Aufort bereitgestellten Dienste. Die Sperrung des Kontos führt zu einem vorübergehenden Verlust des Zugangs zu den meisten Diensten. Die Kündigung des Kontos führt zu einem dauerhaften Verlust des Zugangs zu allen Diensten. Infolge einer Einschränkung, Sperrung oder Kündigung kann der Zugang des Kunden zum Konto und die Entnahme von Vermögenswerten verzögert oder verweigert werden.

5.3. Aufort hat auch das Recht, den Abschluss einer Transaktion zu verweigern, wenn die Vermögenswerte auf dem Konto nicht ausreichen.

5.4. Falls Aufort sich weigern sollte, die Transaktion abzuschließen oder das Konto des Kunden einschränkt, sperrt oder kündigt, wird Aufort dem Kunden die Gründe und das Verfahren zur Korrektur von Fehlern mitteilen, die zu der Maßnahme geführt haben. Aufort ist nicht verpflichtet, dem Kunden zu gestatten, eine Transaktion zum gleichen Preis oder zu den gleichen Bedingungen wie die abgelehnte, rückgängig gemachte oder gesperrte Transaktion erneut durchzuführen.

5.5. Der Kunde erkennt an, dass die Entscheidung von Aufort zur Ergreifung der erforderlichen Maßnahmen, einschließlich der Einschränkung des Zugangs zum Kundenkonto, der Sperrung oder der Kündigung des Kundenkontos, auf vertraulichen Informationen basieren kann, die für das Risikomanagement und die Sicherheitsprotokolle von Aufort unerlässlich sind. Der Kunde stimmt zu, dass Aufort nicht verpflichtet ist, dem Kunden die Einzelheiten seines Risikomanagements und seiner Sicherheitsverfahren offenzulegen.

5.6. Bei Beendigung dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht oder durch einen Gerichtsbeschluss oder eine andere Anordnung, der Aufort durch Gerichtsbarkeit unterliegt, untersagt, kann Aufort den Kunden einen Monat im Voraus benachrichtigen, ist aber nicht dazu verpflichtet. 

5.7. Wenn Aufort die Nutzung des Kontos durch den Kunden aus irgendeinem Grund einschränken, aussetzen oder beenden sollte, behält sich Aufort das Recht vor, den Kunden aufzufordern, die Verfahren zur Klärung erneut durchzuführen sowie zusätzliche Dokumente anzufordern, bevor dem Kunden gestattet wird, Mittel zu transferieren oder vom Konto zu entnehmen.

5.8. Aufort garantiert nicht, dass die Plattform oder Dienste oder Teile davon für den Kunden immer verfügbar oder zugänglich sind.


6. Geistiges Eigentum 

6.1. Alle Rechte in Bezug auf die Plattform und die damit verbundenen Dienste, alle übermittelten Informationen, einschließlich der Nutzung der Plattform durch den Kunden, sind ausschließliches Eigentum von Aufort.

6.2 Marken wie „Aufort“ und „AufortGold“ sind offizielle Marken, die von Aufort eingetragen sind. Keine der Marken, Logos, Domains und Marken, die der Kunde auf der Plattform findet, dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Aufort öffentlich verwendet werden und dürfen nicht in einer Weise verwendet werden, die bei den Verbrauchern Verwirrung stiften könnte, oder in einer Weise, die Aufort verunglimpft oder diskreditiert.


7. Gebühren und Provisionen 

7.1. Aufort kann Kundengebühren wie Servicegebühr, Produktionsgebühr, Entnahmegebühr, Lagergebühr, Versandversicherungsgebühr sowie andere mögliche Gebühren berechnen. Alle Gebühren finden Sie auf der Plattform im Abschnitt „Preise“.

7.2. Auf alle Gebühren wird auch unter Produktbeschreibung und während des Kaufvorgangs in der Warenkorbübersicht hingewiesen. Aufort behält sich jedoch das Recht vor, alle unvorhergesehenen Kosten (aus außerhalb seiner Kontrolle liegenden Gründen) wie erhöhte Lagerkosten, Zollgebühren und andere ähnliche unvorhergesehene Kostenerhöhungen an den Kunden weiterzugeben. Der Kunde kann die Gesamtkosten des Kaufs sehen, bevor er die Bestellung bestätigt.

Servicegebühr

7.3. Jede Kauf-, Verkaufs- oder Entnahmetransaktion unterliegt der Servicegebühr, abhängig vom Produkt. Die Servicegebühr wird in der endgültigen Ansicht des Produkts angezeigt, bevor es in den Warenkorb gelegt wird. Die Servicegebühr ist auch in der Zusammenfassung des Warenkorbs ersichtlich.

Produktionsgebühr

7.4. Die Produktionsgebühr wird auf Gold und Silber zusätzlich zum Marktpreis, der Servicegebühr und der Versandgebühr angewendet.

7.5. Die Entnahme von Vermögenswerten vom Konto von 1 Gramm bis 1 kg Barren oder Münzen unterliegt der Zahlung der Produktionsgebühr und der Servicegebühr.

Lagergebühr 

7.6. Die Vermögenswerte unterliegen einer Lagergebühr, um die Kosten für die Handhabung, die sichere Aufbewahrung, die Einlagerung, die Prüfung durch Dritte und die Versicherung abzudecken. Die Lagergebühren werden täglich berechnet und monatlich vom Kundenkonto abgebucht.

Versandgebühr 

7.7. Beim Kauf von Gold oder Silber oder bei der Entnahme von Vermögenswerten vom Konto fallen Versandkosten an. Die Versandkosten hängen vom Versandland des Kunden ab. Die Versandversicherung wird zu den Versandkosten hinzugerechnet und ist ein integraler Bestandteil des Versandservice.

7.8. Aufort behält sich das Recht vor, die Gebühren jederzeit anzupassen.


8. Versicherung

8.1. Aufort stellt sicher, dass das in den Tresoren von Aufort oder Auforts Kooperationspartnern aufbewahrte Gold ordnungsgemäß und angemessen gegen Diebstahl und Beschädigung gemäß den von der physischen Edelmetallbranche akzeptierten Versicherungsstandards versichert ist, mit Ausnahme (aber nicht beschränkt auf) Ereignisse höherer Gewalt wie Terrorismus, Naturkatastrophen und Bürgerkrieg. Der Versicherungstarif ist in der Lagergebühr enthalten.

8.2. Wenn der Kunde Gold oder Silber kauft oder Vermögenswerte in Form physischer Barren oder Münzen entnimmt, unterliegen die Lieferungen der Versand- und Versicherungsgebühr.


9. Datenschutz 

9.1. Der Kunde akzeptiert, dass Aufort die personenbezogenen Daten des Kunden verarbeiten darf, die der Kunde Aufort zur Verfügung gestellt hat. Aufort wird diese Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Aufort verarbeiten.

9.2. Bevor der Kunde Aufort personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, bestätigt der Kunde, dass er die Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden hat, die auf der Plattform zu finden ist.

9.3. Die Offenlegung personenbezogener Daten durch den Kunden Aufort gegenüber, die sich auf andere Personen als ihn selbst beziehen, erfolgte oder wird gemäß allen geltenden Datenschutz- und Datenschutzgesetzen erfolgen und diese Daten sind korrekt, aktuell und relevant, wenn sie offengelegt werden.

9.4. Falls Aufort die Datenschutzrichtlinie und/oder die Vereinbarung aktualisiert, ist der Kunde verpflichtet, diese zu lesen und zu akzeptieren, um die von Aufort bereitgestellte Plattform und die Dienste weiterhin zu nutzen. Wenn der Kunde die Annahme der Aktualisierungen verweigert, wird das Konto des Kunden geschlossen.

9.5. Der Kunde hat das Recht, sein Konto jederzeit zu schließen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, dies Aufort schriftlich mitzuteilen.

9.6. Vor der Schließung des Kontos ist der Kunde verpflichtet, alle Vermögenswerte auf dem Konto zu liquidieren.


10. Verschiedenes

10.1. Dieses Dokument gibt weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Produkten. Dieses Dokument macht weder Angaben über den erwarteten Wert von Edelmetallen noch schlägt es eine Anlagestrategie irgendeiner Art vor.

10.2. Nichts in dieser Vereinbarung schließt eine Haftung aus oder beschränkt sie, soweit diese Haftung nicht durch geltende Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt werden kann. Hierdurch werden in keiner Weise größere Rechte eingeräumt, als dem Kunden ansonsten gesetzlich zustehen.

10.3. Aufort haftet nicht für:
10.3.1. jeglichen potenziellen Verlust von Geschäftswert, Ruf oder Gelegenheit; 
10.3.2. jegliche potenzielle Einnahme- oder Gewinnverluste; 
10.3.3. jeglichen potenziellen Verlust erwarteter Einsparungen oder jeglichen Verlust oder Beschädigung von Daten;
10.3.4. jegliche potenziellen Verluste oder Schäden, die sich aus einer Verletzung dieser Vereinbarung seitens des Kunden ergeben;
10.3.5. jeglichen potenziellen Verlust oder Schaden, der sich aus einem Fehler des Kunden oder eines Benutzers bei der Eingabe der Daten des Kunden in die Plattform oder einer anderweitigen Manipulation der Daten des Kunden in Verbindung mit der Plattform oder einem anderen Kunden- oder Benutzerfehler oder Fehlern oder Ausfällen der kundenseitigen Hardware oder Plattform oder dem Internet ergibt.

10.4. Die Haftung von Aufort für jeden einzelnen Anspruch oder eine Reihe verbundener Ansprüche für Verluste, Kosten, Belastungen oder Aufwendungen, die dem Kunden aus oder im Zusammenhang mit einer Verletzung dieser Vereinbarung durch Aufort entstehen, ist auf einen maximalen Gesamtwert der Vermögenswerte beschränkt, die sich zum Zeitpunkt des entsprechenden Anspruchs auf dem Konto befinden.

10.5. Der Kunde wird unter keinen Umständen Ansprüche jeglicher Art gegen einen der Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Auftragnehmer oder Vertreter von Aufort geltend machen, wenn sich diese Ansprüche aus oder in Verbindung mit dem Gegenstand dieser Vereinbarung ergeben.

10.6. Aufort gilt im Falle eines Ausfalls oder einer Verzögerung aus Gründen, die Aufort nicht zu vertreten hat, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Krieg, Katastrophen, Naturkatastrophen, Stromausfall, Ausfall von Kommunikationsdiensten oder Netzwerken, Arbeitsniederlegung, Sabotage, Computerviren, Hacking, Unruhen oder Streitigkeiten, Handlungen oder Unterlassungen des Kunden oder eines Dritten, einschließlich nationaler und/oder supranationaler Regierungsbehörden oder -behörden und Gerichte, nicht als gegen diese Vereinbarung verstoßend. 

10.7. Plattform und Dienste werden dem Kunden ausschließlich zum Nutzen und zur Nutzung durch den Kunden gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung bereitgestellt. Aufort übernimmt keine Haftung oder Verantwortung gegenüber Dritten, die aufgrund einer Handlung oder Unterlassung des Kunden oder auf andere Weise Zugang zur Plattform erhalten. Der Kunde verpflichtet sich, Aufort und die mit Aufort verbundenen Unternehmen sowie ihre leitenden Angestellten, Vertreter, Direktoren, Angestellten, Auftragnehmer und Berater auf Verlangen von jeglichen Verbindlichkeiten, Kosten, Ansprüchen, Verlusten, Ausgaben (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Anwaltskosten) und entstehenden Schäden aus oder im Zusammenhang mit Ansprüchen Dritter gegen Aufort, verbundene Unternehmen und deren Direktoren und Mitarbeiter, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Ansprüche Dritter, die Zugriff auf Daten haben, die von der Plattform oder verwandten Diensten stammen, freizustellen. 

10.8. Aufort kann alle Rechte und Pflichten von Aufort, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben, jederzeit an eine beliebige Partei übertragen oder abtreten, dies berührt jedoch nicht die Rechte des Kunden oder die Verpflichtungen von Aufort aus dieser Vereinbarung. Der Kunde darf jedoch keine Rechte oder Pflichten des Kunden aus dieser Vereinbarung an eine andere Partei übertragen oder abtreten. 

10.9. Aufort darf jederzeit und ohne vorherige Ankündigung die Bereitstellung der gesamten Plattform oder eines Teils davon oder die damit verbundenen Dienstleistungen für den Kunden ganz oder teilweise mit sofortiger Wirkung aussetzen, falls einer der oben beschriebenen Umstände höherer Gewalt, gesetzliche oder behördliche Anforderungen, geplante oder ungeplante Wartung und Aktualisierung der Plattform oder der zugehörigen Infrastruktur, jede Verletzung dieser Vereinbarung durch den Kunden und/oder Handlungen des Kunden, die der Plattform, Aufort oder anderen Kunden schaden oder potenziell schädlich sind, eintritt. 

10.10. Der Kunde verpflichtet sich, Aufort, die verbundenen Unternehmen von Aufort und seine Direktoren, Mitarbeiter, leitenden Angestellten, Vertreter, Auftragnehmer und Berater auf Verlangen für alle Ansprüche, Verluste, Verbindlichkeiten, Kosten, Ausgaben und Schäden zu entschädigen, die sich aus oder im Zusammenhang mit einer Verletzung dieser Bestimmungen durch Aufort ergeben.

10.11. Sofern in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich vorgesehen, gelten die in dieser Vereinbarung vorgesehenen Rechte und Rechtsmittel zusätzlich zu den gesetzlich vorgesehenen Rechten oder Rechtsmitteln und schließen diese nicht aus.

10.12. Diese Vereinbarung und alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit ihr oder ihrem Gegenstand oder ihrer Entstehung ergeben (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche) unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Estland ohne Bezugnahme auf ihre Wahl der Rechtsregeln.

10.13. Alle Streitigkeiten, Kontroversen oder Ansprüche, die sich aus oder im Zusammenhang mit der Vereinbarung oder deren Verletzung, Beendigung oder Ungültigkeit ergeben, werden durch gegenseitige Verhandlungen der Parteien beigelegt. Falls die Verhandlungen die Streitigkeit nicht beilegen, werden alle Streitigkeiten, Kontroversen oder Ansprüche, die sich aus oder im Zusammenhang mit der Vereinbarung oder deren Verletzung, Beendigung oder Ungültigkeit ergeben, vor dem Bezirksgericht Harju (Estland) als Gericht erster Instanz beigelegt